Junge Innovatoren

Die Zielgruppe

  • Junge wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie
  • Absolventinnen und Absolventen,
  • die ihre Tätigkeit bzw. ihr Studium an der Hochschule nicht länger als fünf Jahre vor dem Ablauf der Abgabefrist für die Förderanträge unterbrochen bzw. abgeschlossen haben,
  • außerdem ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten des Förderprogramms EXIST des Bundeswirtschaftsministeriums.
  • Unbeschadet einer „Überlappung“ von bis zu drei Monaten zu Beginn der Förderung ist eine gleichzeitige Tätigkeit auf Haushaltsstellen oder in Drittmittelprojekten ausgeschlossen.
  • Bewerberinnen und Bewerber, die promovieren oder habilitieren, können frühestens ab Abgabe der Dissertation/Habilitation gefördert werden.

erhält unter den Voraussetzungen

  • innovatives Produkt oder Verfahren sowie innovative Dienstleistung, die auf Erfindungen von Existenzgründerinnen und Existenzgründern, einer von ihnen entwickelten Software oder ihrem technologischen Know-how beruhen sowie
  • Vorlage eines detaillierten Unternehmenskonzeptes (Businessplan) und
  • Betreuung durch eine:n Hochschullehrer:in

eine Förderung für

  • die Anstellung der Gründerin oder des Gründers bei der Hochschule bzw. Forschungseinrichtung für ein Jahr im Umfang einer halben Stelle im TV-L bis max. Stufe 13-3,
  • Sachmittel- und Investitionsausgabenförderung (die angeschafften Gegenstände gehören zum Eigentum der Hochschule oder Forschungseinrichtung),
  • Möglichkeit zur kostenfreien/kostenlosen Nutzung der Ressourcen der Hochschule bzw. der Forschungseinrichtung und
  • betriebswirtschaftliche Weiterbildung durch Gruppen- oder Einzelcoaching.

Ansprechpartnerin: Christine Meier

Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter www.junge-innovatoren.de.