[Sollte diese eMail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.]
gründungsnewsletter 2/2013
 

15 Jahre TTI

Es gab Anlass zu feiern [mehr lesen]

Das Förderprogramm Junge Innovatoren 2013

Ziel des Förderprogramms ist es, junge Wissenschaftler/-innen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg bei der Entwicklung innovativer, marktreifer Produkte zu unterstützen. [mehr lesen]

Aktivitäten der TTI

Was haben wir gemacht? Auszüge [mehr lesen]

Gründungsporträts

Gründungsunternehmen stellen sich vor [mehr lesen]

Tipps, Termine, Infos

Nützliches und Wissenswertes rund um das Thema Gründung und Selbstständigkeit [mehr lesen]


15 Jahre TTI

Am 11. Juli feierte die Technologie-Transfer-Initiative ihr 15-jähriges Bestehen.

Professor Bernd Bertsche, Geschäftsführer der TTI GmbH, begrüßte die Gäste und wünschte der Veranstaltung einen guten Verlauf.

In seiner Laudatio wies Rektor Professor Wolfram Ressel auf die hervorragende Existenzgründungskultur an der Universität Stuttgart hin. Durch die vor 15 Jahren gegründete Anlaufstelle für Gründungsinteressierte – die TTI GmbH – wurde das große Potenzial an Gründungspersönlichkeiten und Geschäftsideen aus der Universität Stuttgart gefördert.

Ministerialdirigent Günther Leßnerkraus würdigte die mustergültige Umsetzung des Technologietransfers wissenschaftlicher Ergebnisse in wirtschaftliche Wertschöpfung angesichts der globalen Herausforderungen.

Zahlreiche Gäste feierten bis in den späten Abend und genossen die kulinarischen Köstlichkeiten nebst der musikalischen Umrahmung.


Das Förderprogramm Junge Innovatoren 2013

Einreichungsfrist bis zum 15.08.2013 bei der TTI GmbH.

Das Förderprogramm Junge Innovatoren hilft jungen wissenschaftlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, sich zur Herstellung und zum Vertrieb von innovativen Produkten oder Verfahren selbstständig zu machen.
Mit dem Programm soll eine Alternative zur abhängigen Beschäftigung geschaffen werden und gleichzeitig der Technologie- bzw. Know-how-Transfer von den Hochschulen in die Wirtschaft gefördert werden. Insbesondere zukunftsträchtige Felder wie Optoelektronik, Biotechnologie, Medizintechnik, Solartechnik, Automatisierungstechnik und Mechatronik stehen im Förderfokus.

Weitere Informationen finden Sie hier


Aktivitäten der TTI

Delegationen

Am 08. April 2013 wurde eine Delegation der Bogaziçi Üniversitesi (Bosporus Universität) aus Istanbul empfangen. Der Besuch der 7-köpfigen Delegation erfolgte auf Einladung von Ministerin Theresia Bauer, um sich über den Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg zu informieren.

Am 16.05.2013 besuchten Lehrer aus Spanien die TTI, um sich über Förderung von Gründungen zu informieren. Gastgeber war die Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen – rAöR.

Veranstaltungen

22.04.2013 Perspektiven nach Studium oder Promotion: Einstieg in die Wirtschaft oder Karriere in der angewandten Forschung?
Veranstaltungsprogramm

11.06.2013 Perspektiven nach Studium oder Promotion: Gründung eines eigenen Unternehmens oder Einstieg in die Wirtschaft?
Veranstaltungsprogramm

20.06.2013
Berufliche Optionen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften. Angestellt sein oder die eigene Chefin / der eigene Chef werden!
Veranstaltungsprogramm
Vortrag: Auf dem Weg ins Berufsleben. Berufliche Optionen für Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen! Ingrid Katz-Hofelich, M.A., Konturis

26.06.2013 Im Zukunftsmarkt Energiewirtschaft. Angestellt sein oder Selbstständig werden!
Veranstaltungsprogramm
Vortrag: Dr. Christoph Schlenzig – Gründer von seven2one, ein IT Dienstleister, der als Spin-Off des Instituts für Energiewirtschaft der Universität Stuttgart gegründet wurde.

 


Gründungsporträts

Pinion GmbH – eine Gründung aus der Uni Stuttgart gewinnt beim CyberOne 2013 in der Kategorie Wachstum.

pinion

Zum 15. Mal prämierte die Wirtschaftsinitiative bwcon am 13. Juni 2013 die besten Geschäftskonzepte aus dem Südwesten – den CyberOnePreis. Der bwcon Hightech Award hat sich als wichtigster Businessplan-Wettbewerb der Wirtschaft in Baden-Württemberg etabliert. Die Pinion GmbH aus Denkendorf, eine Gründung aus der Uni Stuttgart – dem Institut für Maschinenelemente (IMA), holte mit einem innovativen Fahrradgetriebe den ersten Preis in der Wachstumskategorie.

Weitere Informationen finden Sie hier

____________________________________________________________________________________

Technologie-Transfer-Unternehmung (TGU) – nFrames      

    

Neue Gründung aus dem Institut für Photogrammetrie unter dem Dach der TTI

nFrames, mit den Gründern Konrad Wenzel und Mathias Rothermel, beschäftigt sich mit Softwarelösungen zur Rekonstruktion von 3D Informationen aus Bildern. Wird ein Objekt aus verschiedenen Blickwinkeln aufgenommen, können durch dichte Bildzuordnungsverfahren 3D Oberflächen räumlich rekonstruiert werden. Anwendungsbereiche sind vielfältig und reichen von der Dokumentation in der Denkmalpflege über Qualitätssicherung in der industriellen Fertigung, kameragestützte Fahrerassistenzsysteme, Modellierungsprozesse in Film- und Videospielindustrie bis hin zur Ableitung von 3D Oberflächen aus Luftbildern. Letztere können wiederum für die Generierung von Karten oder 3D Stadtmodellen genutzt werden. Primärer Fokus sind messtechnische Anwendungen mit hohen Genauigkeits- und Robustheitsanforderungen. Es werden sowohl Softwareprodukte zur selbstständigen Produktion von 3D Daten als auch zur Integration in bestehende Softwarelösungen angeboten.  

Weitere Informationen finden Sie hier


Tipps, Termine, Infos

Investitionszuschuss Wagniskapital

Mit dem „Investitionszuschuss Wagniskapital” stellt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ein neues Programm auf, welches die Finanzierung junger innovativer Unternehmen nachhaltig verbessern und private Investoren – insbesondere Business Angels -gewinnen sowie bereits aktive Kapitalgeber motivieren möchte.
Startups, deren Förderfähigkeit bescheinigt wird, sollen leichteren Zugang zur Finanzierung über Wagniskapital erhalten und das Risiko der Kapitalgeber wird verringert durch einen Investitionszuschuss von zwanzig Prozent.

Weitere Informationen finden Sie hier

____________________________________________________________________________________

Innovationsakademie Biotechnologie

Die “Innovationsakademie Biotechnologie” ist Bestandteil der “Gründungsoffensive Biotechnologie” (GO-Bio) des BMBF und findet im Jahr 2013 zum vierten Mal statt. Als Ausgangspunkt dienen dabei nicht neue Technologien, sondern eine Analyse von Marktchancen und unbefriedigten Kundenbedürfnissen. Auf dieser Basis sollen Erfolg versprechende, lebenswissenschaftliche Geschäftsideen identifiziert werden, die dann im Rahmen einer Sondierungsphase gefördert werden können.

Bewerbungsfrist endet am 30. September 2013

Weitere Informationen finden Sie hier

____________________________________________________________________________________

KIC InnoEnergy – ein europäisches Netzwerk für eine nachhaltige Energiewende

KIC unterstützt Gründungsvorhaben im Energiebereich u.a. auch finanziell.

In KIC InnoEnergy arbeiten Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen an dem gemeinsamen Ziel, bis zum Jahr 2050 ein nachhaltiges Energiesystem für Europa zu schaffen. Das Zusammenspiel im Wissensdreieck Forschung, Innovation und Bildung ist dabei eine Priorität des Netzwerks. Ein Schwerpunkt ist die Ausbildung von Unternehmensgründungen, die dazu beitragen, dass innovative Energietechnologien schneller an den Markt kommen.
In Deutschland gehören neben dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) auch die Universität Stuttgart, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) Stuttgart sowie als Unternehmen die EnBW dazu.
Die TTI ist in diesem Projekt mit der „Identifikation und Begleitung von Existenzgründungsprojekten aus der Energietechnik an der Universität Stuttgart und den Hochschulen bzw. Forschungseinrichtungen in der Region Stuttgart” involviert.

Informationen zu KIC finden Sie hier

Ausführliche Informationen zu Förderbereichen/-gebieten finden Sie in der Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie hier

____________________________________________________________________________________

Die Gründerwoche Deutschland und die Global Entrepreneurship Week vom 18. – 24.11.2013

Mit der Gründerwoche Deutschland gibt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie zusätzliche Impulse für eine neue Gründungskultur und ein freundliches Gründungsklima in Deutschland. Deutschlandweit werden dazu während der Gründerwoche mehr als 1.600 Veranstaltungen – darunter Workshops, Seminare, Planspiele und Wettbewerbe – Informationen und Anregungen rund um das Thema Selbstständigkeit angeboten. Die Aktionswoche findet im Rahmen der Global Entrepreneurship Week statt, die weltweit in rund 130 Ländern durchgeführt wird.

Weitere Informationen finden Sie hier

____________________________________________________________________________________

Von Studenten für Studenten

Generation – D ist ein interdisziplinärer Ideen- und Startupwettbewerb für Studierende aller Fachrichtungen.
Gesucht werden Ideen und Projekte, die kreativ und innovativ sind und gesellschaftlichen Mehrwert bieten.

Das Preisgeld beträgt 10.000 €. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2013.

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 


© TTI GmbH | Nobelstraße 15 | 70569 Stuttgart www.tti-stuttgart.de | Newsletter abbestellen