[Sollte diese eMail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.]
gründungsnewsletter 1/2013
 

Existenzgründungen aus Hochschulen (EXIST)

Rund um das Förderprogramm EXIST des BMWI [mehr lesen]

Aktivitäten der TTI

Informationen rund um die TTI [mehr lesen]

Gründungsporträts

Zwei interessante Gründungsunternehmen stellen sich vor [mehr lesen]

Tipps, Termine, Infos

Verschiedenes rund um das Thema Gründung und Selbstständigkeit [mehr lesen]


Existenzgründungen aus Hochschulen (EXIST)

Anträge für das Förderprogramm “EXIST-Gründerstipendium” können jederzeit gestellt werden. Das EXIST-Gründerstipendium unterstützt technologisch-innovative Gründungsvorhaben mit guten wirtschaftlichen Erfolgsaussichten (innovative technologieorientierte Gründungsvorhaben im produzierenden Gewerbe und innovative Gründungsvorhaben im Bereich der wissensbasierten Dienstleistungen, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen). Eine Unternehmensgründung ist während der Förderphase möglich, sie darf allerdings nicht bereits zu Beginn der Förderung erfolgt sein. Gefördert wird die Sicherung des persönlichen Lebensunterhalts über ein Stipendium (promovierte Gründer/-innen 2.500 Euro/Monat, Absolventen mit Hochschul-Abschluss 2.000 Euro/Monat, Studierende 800 Euro/Monat, Kinderzuschlag: 100 Euro/Monat pro Kind) sowie Sachausgaben (bis zu 10.000 Euro für Einzelgründungen, bei Teams max. 17.000 Euro) und Coaching (5.000 Euro).

www.exist.de

____________________________________________________________________________________

26. Exist-Workshop am 21. und 22. März 2013
Im März treffen sich die Vertreterinnen und Vertreter der (ehemals und gegenwärtig) durch EXIST geförderten Hochschulen und EXIST-Gründungsnetzwerke sowie weitere Akteure der akademischen Gründungsförderung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg zum Erfahrungsaustausch.
Unter dem Thema Fortschritte bei der Umsetzung der Strategiekonzepte werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ersten zehn EXIST-IV-Hochschulen ihre Erfahrungen bei der Umsetzung einer gründungsbezogenen Gesamtstrategie präsentieren und diskutieren. Darüber hinaus präsentieren alle Hochschulen der zweiten EXIST-IV-Förderrunde ihre prämierten Konzepte zur Gründungsförderung.

Weitere Informationen hier

____________________________________________________________________________________

Die TTI hat am 19. März 2013 zu einem Austausch von ehemaligen und aktuellen EXIST Stipedianten im Technologiezentrum eingeladen. Wer Interesse hat daran teilzunehmen ist herzlich willkommen. Die Plätze sind begrenzt.

Anmeldung unter: edith.schmitt@tti-stuttgart.de



Aktivitäten der TTI

Rund 50 Teilnehmer/-innen informierten sich auf der Infoveranstaltung am 05.12.2012 mit dem Titel:
„Selbstständig in die Zukunft: Finanzieren der Gründungsidee”.
Gründungsunternehmen gaben einen Einblick in die Praxis

Weitere Informationen hier

____________________________________________________________________________________

KIC InnoEnergy – ein europäisches Netzwerk für eine nachhaltige Energiewende

In KIC InnoEnergy arbeiten Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen an dem gemeinsamen Ziel, bis zum Jahr 2050 ein nachhaltiges Energiesystem für Europa zu schaffen. Das Zusammenspiel im Wissensdreieck Forschung, Innovation und Bildung ist dabei eine Priorität des Netzwerks. Ein Schwerpunkt ist die Ausbildung von Unternehmensgründungen, die dazu beitragen, dass innovative Energietechnologien schneller an den Markt kommen.
In Deutschland gehören neben dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) auch die Universität Stuttgart (IFK, Prof. Scheffknecht), das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) Stuttgart sowie als Unternehmen die EnBW dazu.
Weiterhin sind als assoziierte Partner die Fraunhofer-Gesellschaft (FhG-ISI, Karlsruhe) und das Steinbeis-Europa-Zentrum (SEZ) mit Büros in Stuttgart und Karlsruhe beteiligt.
Die TTI ist in diesem Projekt mit der „Identifikation und Begleitung von Existenzgründungsprojekten aus der Energietechnik an der Universität Stuttgart und den Hochschulen bzw. Forschungseinrichtungen in der Region Stuttgart”, beteiligt. Im Rahmen der Aktivitäten der TTI fand am 19.12.2012 eine Veranstaltung statt.

Veranstaltungsprogramm: Berufliche Chancen im Zukunftsmarkt Energie.
Vortrag: Energieeffizienz als Zukunftsmarkt, Prof. Dr.-Ing. Thomas Bauernhansl, Universität Stuttgart.

Ausführliche Informationen zu Förderbereichen/-gebieten finden Sie in der Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie hier

____________________________________________________________________________________

Businessplanwettbewerb an der Uni Stuttgart im Rahmen des Seminars „Gründungsmanagement in der IT-Branche”

Preisgekrönter Businessplan

Mit der Geschäftsidee „Need 2 Read” gewannen die drei Studierende des Master-Studiengangs technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre der Universität Stuttgart, Dimitri Petrik, Tobias Herter und Ionko Lazarov, den ersten Platz bei einem Businessplan-Wettbewerb. „Need 2 Read” ist eine App für eine mobile elektronische Bibliothek mit integriertem Abo-Modell. Den potenziellen Kunden soll damit ein neues, einzigartiges Leseerlebnis geboten werden. Der Wettbewerb fand im Rahmen des Seminars „Gründungsmanagement in der IT-Branche” statt, welches der Stuttgarter Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik II gemeinsam mit der TTI im vergangenen Wintersemester anbot. Die drei Master-Studierenden erhalten als Preis für ihren überzeugenden Businessplan ein professionelles Gründungs-Coaching von der Technologie Transfer Initiative (TTI) der Universität Stuttgart.

 

preiverleihung

Von links nach rechts: Ionko Lazarov, Tobias Herter, Dimitri Petrik, Claudia Böhnke (TTI),
Prof. Dr. Georg Herzwurm


Gründungsporträts

Neue EXIST-Förderung: Gründungsporträt aus dem Institut für Geophysik

Seismic Solutions bietet eine zeitlich und räumlich hochauflösende Erfassung induzierter und natürlicher Seismizität bei unterschiedlichen geodynamischen Prozessen und Fragestellungen. Die Exploration und/oder Speicherung fossiler Brennstoffe, das Betreiben tiefer geothermischer Anlagen, hydraulische Stimulationen, Bergbauaktivitäten, aber auch Hangbewegungen können seismische Ereignisse variabler Stärke triggern, die es zu überwachen gilt.
Seismic Solutions wendet zur seismischen Überwachung das Verfahren ‘Nanoseismic Monitoring’ an, welches auf der Nutzung von Oberflächenstationen beruht. Mit Hilfe optimierter Signalverarbeitungsprozesse kann eine, im Vergleich zu herkömmlichen seismischen Netzwerken bestehend aus Bohrlochstationen, äquivalente Detektionsempfindlichkeit realisiert werden. Dadurch können wir unseren Kunden unsere Dienstleistungen, bei gleichzeitig geringeren Kosten, zeitlich und räumlich höchst flexibel anbieten.
www.seismicsolutions.de

Marco Walter ist Geschäftsführer des Unternehmens und Stipendiat des EXIST-Gründerstipendiums.

Informationen zum Förderprogramm www.exist.de

____________________________________________________________________________________

Eine Firma im Technologiezentrum stellt sich vor: BENEFIT Unternehmensentwicklung GmbH

Nicht rückzahlbare Zuschüsse, zinsverbilligte Darlehen, stille Beteiligungen und öffentliche Bürgschaften: Die Palette der nationalen und europäischen Förderprogramme ist riesig. Beste Voraussetzungen, um den Überblick zu verlieren oder sich gar nicht erst mit diesen Themen zu befassen. Die Einbeziehung von Fördermitteln in die Unternehmensstrategie bietet aber gerade in Zeiten immer kürzerer Planungshorizonte und Innovationszyklen, sowie den zunehmend fremdbestimmten Risiken unternehmerischer Entscheidungen interessante Möglichkeiten, um die finanziellen Rahmenbedingungen zu verbessern.

Die BENEFIT Unternehmensentwicklung GmbH begleitet Unternehmen professionell und erfolgsorientiert bei der Akquisition und prüfungsgerechten Abwicklung von Fördermitteln für Innovations- und Wachstumsprojekte. Ein Expertenteam aus langjährig erfahrenen Naturwissenschaftlern, Ingenieuren und kaufmännischen Mitarbeitern führt Antragsteller sicher um die Fallen und durch den bürokratischen Dschungel. Mit individuellen Leistungspaketen und einem weitgehend erfolgsabhängigen Honorarmodell bietet BENEFIT eine optimal auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Beratung, von der Idee bis zum Abschluss des Vorhabens.

Vier Unternehmensstandorte gewährleisten eine hohe Flexibilität und tatsächliche Kundennähe in den wichtigen deutschen Wirtschafts- bzw. Wachstumsregionen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.benefit-gmbh.de

 


Tipps, Termine, Infos

Deutscher Gründerpreis 2013

Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer/-innen in Deutschland. Bis zum 30. November können Gründer/-innen ihre Gründungsideen einreichen und sich so die Chance auf einen von bis zu sechs mit 30.000 Euro dotierten Hauptpreisen oder einen der bis zu 15 weiteren mit je 6.000 Euro dotierten Preise sichern. Jeder der Preisträger erhält darüber hinaus ein individuelles Coaching und die Möglichkeit, an Workshops und Seminaren teilzunehmen. Eine Bewerbung beim Gründerwettbewerb lohnt sich in jedem Fall: Alle Teilnehmer erhalten eine schriftliche Bewertung ihrer Ideenskizzen hinsichtlich Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken. Mit dem “Gründerwettbewerb – IKT Innovativ” fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) spannende und erfolgversprechende Gründungsideen aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT).

Weitere Informationen hier

____________________________________________________________________________________

Die Business Angels Region Stuttgart (BARS) sind private Investoren mit unternehmerischer Erfahrung, die jungen Erfolg versprechenden Unternehmen nicht nur Risikokapital bieten, sondern auch eine Freude daran haben, wachstumsträchtige Unternehmen persönlich mit ihrer Branchen-, Management- und Führungserfahrung und ihren Kontakten zu unterstützen.

Über den bei der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH angesiedelten Verein Business Angels Region Stuttgart bündeln und vernetzen die Mitglieder ihre vielfältigen und umfangreichen Kompetenzen und Erfahrungen als Unternehmer und Investoren.

Weitere Informationen hier

____________________________________________________________________________________

Gründungsoffensive Biotechnologie GO-Bio

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beabsichtigt, an einer Unternehmensgründung interessierten Teams die Möglichkeit zu geben, wirtschaftlichen Erfolg versprechende neue Forschungsansätze in den Lebenswissenschaften mit einer eigenständigen Arbeitsgruppe in Deutschland zu bearbeiten. Ziel des beabsichtigten Ergebnistransfers ist eine wirtschaftliche Verwertung einer Unternehmensgründung auf dem Gebiet der Biotechnologie. Projektskizzen können bis zum 15. Juli 2013 eingereicht werden.

Weitere Informationen hier

____________________________________________________________________________________

Mittelstandspreis

Der „Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg” – Leistung, Engagement, Anerkennung – würdigt das freiwillige, über die eigentliche Geschäftstätigkeit hinausgehende Engagement (CSR-Aktivitäten) kleiner und mittelständischer Unternehmen.

Weitere Informationen hier

____________________________________________________________________________________

Die TTI stellt Gründungsunternehmen in der Seed-Phase für einen befristeten Zeitraum kostengünstige Büroräume zur Verfügung.

Weitere Informationen hier

 

 


© TTI GmbH | Nobelstraße 15 | 70569 Stuttgart www.tti-stuttgart.de | Newsletter abbestellen